Dem Weltschmerz begegnen – 5 Wege aus der Ohnmacht

Corona, Flutkatastrophe, Waldbrände, Afghanistan… Ich weiß nicht wie oft ich in den letzten Wochen gedacht habe „Bin ich hier im falschen Film?“„Was passiert gerade in der Welt?“, „Was kann ich tun, damit es besser wird?“

Es könnte doch alles so schön sein, wenn alle mitmachen. ABER das Schwierigste im Leben ist nunmal Dinge zu akzeptieren, die uns nicht gefallen, die wir aber auch nicht verändern können.

WAS KÖNNEN WIR TUN? 

  • Wegschauen?
  • Resignieren?
  • Kämpfen?

 

ICH HABE FÜR ICH FOLGENDE PUNKTE GEFUNDEN:

  • Gesunde Grenzen setzen
  • Jeden Tag ganz bewusst in die Dankbarkeit gehen
  • Aktiv Selbstliebe praktizieren und ein Leben im Einklang mit den eigenen Werten leben
  • Inspiration statt Überzeugungsarbeit leisten
  • Ins Mitgefühl gehen

Hier kannst du dir meine Impulse zu diesem Thema als Podcast anhören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.